Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SVP - Südtiroler Volkspartei | 08.04.2020

SVP-Fraktion: Danke, grazie, giulan!

Es ist eine außergewöhnliche Karwoche in einer außergewöhnlichen Zeit. Am Wochenende erleben wir alle ein anderes Ostern. Während wir trotz Ausgangssperre und Kontaktverbot dennoch viele unserer Bräuche in kleiner Familiengemeinschaft zelebrieren können, arbeiten viele Menschen in Schutzanzügen an Krankenbetten, in Intensivstationen, Laboratorien, Arztpraxen und Pflegeheimen, auf den Straßen, in Geschäften und Ämtern… Sie arbeiten unermüdlich weiter, um den Erkrankten zu helfen. Zahlreiche Freiwillige unterstützen sie dabei. Die SVP-Landtagsfraktion will diesen Menschen einen aufrichtigen Dank aussprechen: „Was täten wir ohne euch? Südtirol schätzt euren Einsatz – wir sind euch überaus dankbar!“

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 08.04.2020

Masken-Skandal: Sanitätsdirektor Zerzer ist rücktrittsreif! Untersuchungsausschuss gefordert.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Der Skandal um die fehlerhaften Schutzmasken, die an Ärzte und Pflegekräfte in Süd-Tirol verteilt wurden, weitet sich immer mehr aus. Nicht genug damit, dass die Süd-Tiroler Sanitätsdirektion ein negatives Gutachten des österreichischen Bundesheeres zu den Masken vertuschten wollte, steht nun auch noch der Verdacht im Raum, dass sogar die Zertifikate der Masken gefälscht wurden. Obwohl man von den fehlerhaften Masken wusste, hat die Sanitätsdirektion geschwiegen und damit die Gesundheit der Ärzte und Pflegekräfte aufs Spiel gesetzt. Laut Medieninformationen soll Generaldirektor Zerzer die Führungskräfte des Sanitätsbetriebes sogar persönlich aufgefordert haben, brisante E-Mails sofort zu löschen, um den Skandal zu vertuschen. Nun ermittelt auch die Staatsanwaltschaft. Angesichts dieser ungeheuerlichen Vorfälle ist Sanitätsdirektor Zerzer nicht länger tragbar und rücktrittsreif!


SVP - Südtiroler Volkspartei | 07.04.2020

Die Krise auch als Chance sehen

SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner

Die Herausforderungen dieser Tage sind vielfältig – sowohl für die Gesellschaft als Ganzes als auch für die Familien. Die Isolation, Sorgen und Ängste belasten uns alle seelisch. Deshalb liegt es gerade in den Händen der Politik, Perspektiven aufzuzeigen und durch unterstützende Maßnahmen Brücken in die Zukunft zu bauen. Meine Kollegen der SVP-Fraktion und ich verstehen das als Team-Auftrag: Täglich sind wir in digitalen Meetings und Videokonferenzen im Austausch und arbeiten Maßnahmenpakete und Lösungen für MitbürgerInnen und Unternehmen aus. Das Wort „Krise“ kommt vom griechischen Wort krisis und bezeichnet im ursprünglichen Sinn nicht etwa eine hoffnungslose Situation, sondern den Höhe- oder Wendepunkt einer gefährlichen Lage. Neben dem ganzen Leid und den gravierenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bin ich deshalb überzeugt, dass auch diese Krise Chancen mit sich bringt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 07.04.2020

SVP-Fraktion: Solidaritätsfond mit zusätzlichen Abfederungsmaßnahmen

Videokonferenz SVP-Fraktion

Für die SVP-Fraktion im Südtiroler Landtag und im Besonderen für ArbeitnehmerInnen-Vorsitzende Magdalena Amhof ist es überaus wichtig, dass mit dem Solidaritätsfond auch jenen Menschen geholfen werden kann, für die derzeit noch keine Abfederungsmaßnahmen greifen. „Die Landesregierung prüft mehrere Möglichkeiten – wir sind auf einem guten Punkt“, weiß Amhof. Der Tenor in der Südtiroler Volkspartei: „Wir werden die Betroffenen auffangen und dafür sorgen, dass auch sie entschädigt werden“.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 01.04.2020

Amhof: Menschen im Broterwerb halten

SVP-Landtagsabgeordnete und Arbeitnehmerchefin Magdalena Amhof

Die Südtiroler Landesregierung hat am Dienstag ein Hilfspaket in Höhe von rund zwei Milliarden Euro beschlossen. Damit soll der Wirtschaft und den Familien aus der Krise geholfen werden. Die ArbeitnehmerInnen in der SVP begrüßen diese Maßnahmen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 01.04.2020

Maßnahmenpaket Landesregierung / Klare Ansage von Politik, Banken und Sozialpartnern

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Das zweite Maßnahmenpaket zur Bewältigung der Corona-Krise wurde in dieser Woche von der Landesregierung auf den Weg gebracht. SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber sieht darin einen ersten Lichtblick: „Südtirol braucht eine klare Perspektive, einen Anker und vor allem Gewissheit wie es weitergehen kann. Nun wurde ein erster Schritt vom ‚Lock down‘ hin zu einer konkreten Aktionsphase mit einer schrittweisen Rückkehr in einen hoffentlich normalen Alltag gesetzt.“


SVP - Südtiroler Volkspartei | 29.03.2020

#zukunftsüdtirol: Das Maßnahmenpaket für Südtirol

SVP-Fraktion

Die Landtagsabgeordneten der Südtiroler Volkspartei haben ein umfangreiches Programm erarbeitet, welches auf die nahe Zukunft Südtirols ausgerichtet ist. „Es ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit der derzeitigen Situation. Wir haben zahlreiche Möglichkeiten und Ressourcen geprüft und nun ein Paket geschnürt, das uns aus der Krise helfen wird. Südtirol wird es schaffen!“, ist SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz überzeugt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 10.03.2020

Mord in Eppan: Hinhören und hinschauen

Wieder ein Frauenmord in Südtirol. Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof ist erschüttert. Sie drückt den Angehörigen der jungen Frau ihr tiefstes Mitgefühl aus und ersucht alle BürgerInnen, um noch mehr Sensibilität und Achtsamkeit: „Wir müssen genauer hinschauen, besser hinhören und öfter nachfragen, denn Hilferufe sind nicht immer laut“, sagt Magdalena Amhof.

SVP - Südtiroler Volkspartei | 19.02.2020

Soziale Gerechtigkeit: Auch in Südtirol besteht Handlungsbedarf

L.Abg. Helmuth Renzler (Foto: Oliver Oppitz)

Der „Welttag der Sozialen Gerechtigkeit“ wird am 20. Februar begangen und dient dem Zweck, soziale Ungleichheiten aufzuzeigen und die Bevölkerung zu informieren. Gleichzeitig muss die Politik Maßnahmen setzen, um soziale Gerechtigkeit zu garantieren. Der SVP- Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler ruft anlässlich dieses Welttages jeden einzelnen dazu auf, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für eine soziale Gleichheit einzusetzen.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 18.02.2020

Transit-Terror: Notfalls LKW-Blockade auch in Süd-Tirol.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Als empörend und für eine EU-Vertreterin unwürdig bezeichnet der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, die Aussagen der EU-Verkehrskommissarin, Adina Valean, welche eine sofortige Aufhebung der Tiroler LKW-Beschränkungen fordert, da Tirol angeblich nicht der einheimischen Bevölkerung gehöre und die sich sogar zur Aussage hinreißen ließ, dass Österreich andernfalls ja jederzeit aus der EU austreten könne. Die Süd-Tiroler Freiheit drückt Nord-Tirol die volle Solidarität und Unterstützung im Kampf gegen den zunehmenden LKW-Verkehr aus. Wenn die EU und Italien nicht endlich einlenken, um den LKW-Verkehr auf der Brennerautobahn zu reduzieren, muss man auch über LKW-Bockaden in Süd-Tirol nachdenken.