Contenuto principale

Gruppi consiliari

SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.11.2019 | 10:05

„‚Weiße Flecken‘ in der Rettungslandschaft endlich beseitigen! – Jetzt im Vinschgau Flugrettung einrichten!“

Die Situation der Flugrettung im mittleren und oberen Vinschgau muss endlich verbessert werden. "Es ist höchst an der Zeit", sagt der Vinschger Landtagsabgeordnete Josef Noggler und fordert eine baldige Lösung.

L.-Abg. Josef NogglerZoomansichtL.-Abg. Josef Noggler

Bereits in den vorangegangenen Legislaturperioden bemühte sich der Vinschger SVP-Landtagsabgeordnete Josef Noggler für eine Verbesserung der Situation der Flugrettung im mittleren und oberen Vinschgau. Selbst die ehemalige Landesrätin Martha Stocker musste im Jahre 2015 auf eine Anfrage Nogglers hin einräumen, dass die Situation – insbesondere was die Zusammenarbeit mit Tirol betrifft – mehr als prekär ist. Obwohl auch der Dreier-Landtag immer wieder auf die Thematik hinwies, konnte keine Lösung erreicht werden.

„Seit meiner Anfrage und weiteren Anläufen sind nun einige Jahre ins Land gezogen, ohne dass sich etwas an der Situation geändert hat“, stellt Josef Noggler fest. „Gerade die Naturereignisse der letzten Tage haben uns wieder vor Augen geführt, wie wichtig eine funktionierende Flugrettung ist. Es ist jetzt an der Zeit, die letzten ‚weißen Flecken‘ in der Rettungslandschaft Südtirols zu beseitigen und im Obervinschgau einen eigenen Standort der Flugrettung einzurichten!“

In Vorgesprächen hat Gesundheitslandesrat Thomas Widmann erfreulicherweise große Sensibilität für die Bedürfnisse des mittleren und oberen Vinschgau gezeigt und das Thema auf seine Agenda gesetzt. In diesem Sinne appelliert Josef Noggler an Landesrat Widmann, auch öffentliche Zusagen zu tätigen, in naher Zukunft eine eigene Flugrettung im oberen Vinschgau einzurichten und dieses wichtige Anliegen der westlichen Landeshälfte konkret umzusetzen.


(SVP)