Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SVP - Südtiroler Volkspartei | 16.05.2022

„Tourismus-Euro“ muss das Ziel bleiben

Franz Locher

Mit Verwunderung blickt der SVP-Landtagsabgeordnete und Bauernvertreter Franz Locher auf die Kritik zum „Tourismus-Euro“ aus den eigenen Reihen. „Eine gepflegte Kulturlandschaft und auch Qualitätsprodukte sind wesentliche Grundlagen für eine Differenzierung des Südtiroler Tourismus in Europa,“ unterstreicht Locher.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 13.05.2022

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber fordert längerfristige Reduzierung der Steuern auf Treibstoffe

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Die hohen Treibstoffpreise belasten zunehmend Haushalte, Unternehmen und auch Arbeiterinnen und Arbeiter, welche mit ihrem PKW zur Arbeitsstätte fahren müssen. Zudem sind die die hohen Benzin- und Dieselpreise die Hauptverursacher für die steigende Inflation. Dies veranlasste SVP-Landtagsabgeordneten Helmut Tauber bereits vor Monaten in einem Begehrensantrag eine Reduzierung der Steuern auf die Treibstoffe zu fordern. „Die Preise für Treibstoffe werden so schnell nicht sinken. Daher ist eine längerfristige Senkung der Abgaben auf Treibstoffe erforderlich“, ist Tauber überzeugt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 13.05.2022

Mit gezielten Maßnahmen STAGFLATION vermeiden/Lanz: „Jetzt an Lösungen arbeiten!“

SVP-Landtagsabgeordneter Gert Lanz

Die sogenannte Stagflation - die Kombination von Inflation und Stagnation - beschäftigte jüngst auch den Südtiroler Landtag. Einem diesbezüglichen Beschlussantrag folgend, eingebracht von SVP-Landtagsabgeordneten Gert Lanz, sollen umgehend erste Schritte eingeleitet werden, um den aufgerüttelten Markt soweit es geht zu beruhigen. Deshalb sollen bereits im Rahmen der Haushaltsprüfung gezielte Maßnahmen definiert und geprüft werden.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 13.05.2022

Berglandwirtschaft: Landesregierung muss nun weitere Maßnahmen setzen

Die Bauernvertreter Noggler, Vallazza und Locher (v.l.n.r.) fordern weitere Maßnahmen zur Erhaltung der Berglandwirtschaft.

Heute (13. Mai) wurde in der Landtagssitzung der Beschlussantrag für Maßnahmen zur Erhaltung der Berglandwirtschaft genehmigt, nun gilt es Nägel mit Köpfen zu machen. Erstunterzeichner und SVP-Landtagsabgeordneter Franz Locher fordert von der Landesregierung eine schnelle Umsetzung von weiteren Maßnahmen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 13.05.2022

Medienförderungsgesetz: Südtiroler Musik fördern/Hassreden einbremsen

SVP-Fraktionsvorsitzende Magdalena Amhof und Landtagsabgeordneter Gert Lanz

Der Südtiroler Landtag hat die Neuerungen zum Medienförderungsgesetz mit breiter Mehrheit genehmigt. Neben technischen Anpassungen sind es vor allem zwei Aspekte, die das Gesetz bereichern: Künftig soll lokal produzierte Musik unterstützt werden und die Förderung von Online-Portalen wird an die Qualität der dort veröffentlichten Kommentare gekoppelt sein.


Die Freiheitlichen | 13.05.2022

Mieterschutzvereinigung scheint Realität zu verkennen

L. Abg. Andreas Leiter Reber - Foto: Freiheitliche Landtagsfraktion

Der freiheitliche Parteiobmann Andreas Leiter Reber zeigt sich verwundert über die jüngst gestellte Forderung der Mieterschutzvereinigung nach mehr Investitionen in soziale Wohngemeinschaftsprojekte für Arbeiter. Mit solchen Einzelprojekten helfe man lediglich einem sehr kleinen Teil, nicht aber der breiten Masse an Südtirolern, die unter den überteuerten Miet- und Kaufpreisen für ihre Erstwohnungen leiden.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 12.05.2022

SVP: Kein Alpini-Gedenktag am 26. Jänner!/ Süd-Tiroler Freiheit schürt Polemik und zieht Antrag NICHT zurück!

SVP-Fraktionsvorsitzende Magdalena Amhof

Die Südtiroler Volkspartei sagt: „Das Datum war schlecht gewählt: Der Alpini-Mahngedenktag darf aus Rücksicht auf die Opfer des Holocaust nicht am 26. Jänner begangen werden.“ Die Entscheidung des italienischen Parlaments für dieses Datum war ein Fehler und dazu müsse man stehen. Nun soll ein neues Datum gefunden werden – in Rom wird schon daran gearbeitet. Die Südtiroler Volkspartei ersuchte die Vertreter der Süd-Tiroler Freiheit deshalb entsprechenden Beschlussantrag zurückzuziehen. Doch die Oppositionspartei schürt Polemik und beharrte auf die Abstimmung ihres Antrages.


Team K | 12.05.2022

Abusi sessuali, la politica dalla parte delle vittime

Consiglieri Team K

Approvata oggi in Consiglio provinciale una mozione del Team K che va ad affrontare il fenomeno degli abusi sessuali su minori e persone bisognose di particolare protezione, in ambito ecclesiastico, ma anche in famiglia e nelle strutture pubbliche. “Abbiamo lottato per ottenere l’approvazione della nostra mozione da parte della maggioranza, ci tenevamo che le vittime di queste inaccettabili violenze trovino supporto e difesa nelle istituzioni pubbliche”, commentano i consiglieri provinciali Franz Ploner e Paul Köllensperger.


Team K | 12.05.2022

Sexueller Missbrauch: die Politik auf der Seite der Opfer

Die Abgeordneten des Team K

Auf Antrag des Team K hat sich heute der Landtag mit sexuellem Missbrauch von Minderjährigen und schutzbedürftigen Personen in den kirchlichen Institutionen, aber auch in öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich, befasst. “Wir haben hart gekämpft, damit dieser Antrag die Zustimmung der Mehrheit erhält. Es liegt uns am Herzen, dass die Opfer dieser unverzeihbaren Gewaltakte Hilfe und Schutz durch die öffentlichen Institutionen erfahren”, so Franz Ploner und Paul Köllensperger.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 12.05.2022

Sexueller Missbrauch: SVP begrüßt Einrichtung einer Anlaufstelle für ALLE Betroffenen

SVP-Fraktionsvorsitzende Magdalena Amhof

Sexueller Missbrauch ist auch in Südtirol in den Fokus zahlreicher Diskussionen gerückt. Seit mehreren Wochen wird über einen Beschlussantrag zum sexuellen Missbrauch debattiert, der in seiner ursprünglichen Form vor allem eine Aufarbeitung im kirchlichen Kontext forderte. Die Südtiroler Volkspartei appellierte an die Einbringer den Antrag im Sinne aller Betroffenen abzuändern und der sexuellen Gewalt an Minderjährigen und Schutzbedürftigen in allen Bereichen entgegenzutreten. Gemeinsam wurde ein Änderungsantrag ausgearbeitet, in welchem wertvolle Ansätze angeführt sind, denen der Südtiroler Landtag heute (Donnerstag) zustimmte.