Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.07.2019

Maßnahmen zum Pflegegeld in Südtirol

L.Abg. Helmuth Renzler und L.Abg. Magdalena Amhof

Beschlussantrag der SVP- Abgeordneten Helmuth Renzler und Magdalena Amhof


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 22.07.2019

Carabinieri ermitteln: Kontrolljagd gegen deutsche Ärzte geht weiter.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Nachdem ein österreichischer Arzt aus dem Register der Ärztekammer in Süd-Tirol gestrichen wurde, weil er „nur“ Deutsch spricht, geht die Kontrolljagd italiensicher Behörden gegen deutsche Ärzte weiter. Eine Sondereinheit der Carabinieri ist im Bozner Spital vorstellig geworden, um weitere Fälle aufzudecken und forderte sogar Vorkehrungen zur Entlassung des österreichischen Arztes. Dieses Vorgehen der Carabinieri ist skandalös und eine politisch motivierte Einschüchterung, die darauf abzielt, deutsche Ärzte aus dem Süd-Tiroler Gesundheitswesen hinauszuekeln, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit Sven Knoll.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 19.07.2019

Landtagsbeschluss endlich umsetzen: Automatische Anerkennung österreichischer Studientitel.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Süd-Tiroler Freiheit bezeichnet die Vereinbarung der Landesregierung mit dem italienischen Bildungsministerium zu den neuen Anerkennungsrichtlinien für das Lehramtsstudium als halbherzige Lösung. Solange Süd-Tiroler Studenten ihre in Österreich erworbenen Studientitel noch immer in langwierigen, aufwändigen und kostspieligen Verfahren von Italien anerkennen lassen müssen, bleibt Süd-Tirol unattraktiv. Die Landesregierung sollte endlich den Beschluss des Landtages umsetzen und mit der italienischen Regierung in Verhandlungen treten, damit in Österreich erworbene Studientitel in Süd-Tirol automatisch Gültigkeit besitzen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 18.07.2019

BBT-Zulaufstrecke Franzensfeste-Waidbruck: Grünes Licht fürs Eisacktal

L-Abg. Helmut Tauber und L.Abg. Magdalena Amhof

Mit der Unterzeichnung des Einvernehmensprotokolls ist die Zulaufstrecke Franzensfeste-Waidbruck abgesichert. „Jetzt hat das Eisacktal eine überaus wichtige Hürde geschafft“ freuen sich die Eisacktaler Landtagsabgeordneten Magdalena Amhof und Helmut Tauber. „Wir sind erleichtert und auch stolz, dass unsere Anregungen und unsere Forderungen berücksichtigt wurden. 2028 kann kommen!“, sagen Amhof und Tauber unisono.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 17.07.2019

Angriffe auf Autonomie: Arzt soll gehen weil er Deutsch spricht.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Angriffe auf die Autonomie hören nicht auf. Nachdem die italienische Ärztegewerkschaft ANAAO die österreichische Facharztausbildung in Süd-Tirol zu Fall bringen will, folgt nun der nächste Paukenschlag: Ein Arzt aus Österreich ist aus dem Register der Ärztekammer in Süd-Tirol gestrichen worden und soll nun gehen, weil er „nur“ Deutsch spricht. Wie lange wollen Landeshauptmann Kompatscher und die SVP diesem Treiben noch tatenlos zusehen?


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.07.2019

Doppelpass: Österreichische Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler ist nicht von Italien abhängig.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, weist die Polemiken italiensicher Rechtsparteien zurück, welche immer wieder versuchen die doppelte Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler schlecht zu reden und für tot zu erklären. Die Vergabe der österreichischen Staatsbürgerschaft an die Süd-Tiroler ist eine souveräne Entscheidung der Republik Österreich, für die es nicht die Zustimmung Italiens oder der EU braucht. Auch Italien hat niemanden um Erlaubnis gefragt, als es die italienische Staatsbürgerschaft an die italienischen Minderheiten in Slowenien und Kroatien vergeben hat.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.07.2019

Facharztausbildung: Italienische Gewerkschaft gefährdet Gesundheitsversorgung.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Scharfe Kritik übt der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, am verantwortungslosen Verhalten der italienischen Ärztegewerkschaft ANAAO, die rechtlich gegen die österreichische Facharztausbildung an den Süd-Tiroler Spitälern vorgeht und damit nicht nur die Autonomie frontal angreift, sondern auch die Gesundheitsversorgung in Süd-Tirol gefährdet. Mit dieser Maßnahme werden auch noch die letzten deutschsprachigen Jungärzte aus Süd-Tirol vergrault.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 15.07.2019

Pakt für das Südtirol von morgen: Auch Feiern geht nachhaltig/Plastikfreie Feste fördern

L.-Abg. Jasmin Ladurner

Mit dem Ziel auf Südtirols Festen biologisch nicht abbaubares Plastik zu vermeiden, hat Jungabgeordnete Jasmin Ladurner einen Beschlussantrag im Südtiroler Landtag eingereicht. Veranstalter sollten zum Verzicht von Einweg-Plastik ermutigt und vonseiten der Landesregierung entsprechend gefördert werden. „Das ist verantwortungsbewusst und zukunftsgerecht und ganz im Sinne der eingeschlagenen Nachhaltigkeitspolitik unseres Landes“, betont Jasmin Ladurner.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 10.07.2019

Zweisprachigkeit / Gleiche Regeln für alle

Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner

Die Ablehnung des Beschlussantrages zur automatischen Anerkennung des Studienabschlusses der Universität Bozen als Zweisprachigkeitsnachweis hat einige Reaktionen hervorgerufen. SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner verteidigt die Entscheidung: „Bei einer so wichtigen und sensiblen Sache, wie es die Zweisprachigkeitsprüfung in Südtirol ist, muss umso mehr die Devise ‚gleiche Regeln für alle‘ gelten.“


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 10.07.2019

Faschistische Relikte: In Kärnten werden faschistische Symbole entfernt, in Süd-Tirol gepflegt.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Das Land Kärnten und der Bund haben in den letzten Tagen gezeigt, wie man in einer demokratischen Gesellschaft mit faschistischen Symbolen umgeht. Auf dem Turm der Burgruine Hochkraig wurde ein riesiges Hakenkreuz entfernt, das dort 1934 angebracht wurde und durch die Verwitterung der Übermalung wieder sichtbar wurde. Eine solch demokratische Weitsicht fehlt in Süd-Tirol leider völlig, denn während in Kärnten Nazi-Symbole entfernt werden, wird in Bozen das faschistische Siegesdenkmal erneut restauriert und die faschistischen Relikte als Mahnmale uminterpretiert, um sie nicht entfernen zu müssen.