Contenuto principale

Comunicati stampa dei gruppi consiliari

Ricerca

Team K | 17.02.2022

Allentare gradualmente le misure anti-Covid

I Consiglieri del Team K

Il numero di infezioni da SARS Cov-2 sembra avere ormai raggiunto il picco e ora sta calando sempre di più, come il carico sugli ospedali e specialmente sulle unità di terapia intensiva. La copertura vaccinale, secondo i dati del ministero della Salute, ha superato il 90 per cento e oltre il 94 per cento della popolazione risulta vaccinata o guarita. Per il Team K è venuto il momento di allentare le misure.


Team K | 17.02.2022

Coronamaßnahmen jetzt schrittweise zurücknehmen

Die Abgeordneten des Team K

Die Anzahl der SARS-Cov-2 Infektionen hat in letzten Wochen offensichtlich einen Höhepunkt erreicht und fällt nun stetig ab. Die Belastung der Krankenhäuser und vor allem der Intensivstationen ist rückläufig. Die Durchimpfungsrate der impfbaren Bevölkerungsgruppen in Italien hat laut Mitteilung des Gesundheitsministers die 90 Prozent überschritten; mehr als 94 Prozent der impfbaren Bevölkerung erhielten eine Impfdosis oder sind genesen. Es ist jetzt der Zeitpunkt für Lockerungen gekommen sagt das Team K.


Team K | 16.02.2022

Il Team K chiede lo stop all’obbligo di indossare la mascherina a scuola

Alex Ploner e Franz Ploner

Anche nelle scuole è ormai possibile allentare le misure restrittive rispetto al Covid. Il perdurare dell’obbligo di indossare la mascherina e i test continui non sono più necessari. Persino in Austria, dove nonostante l’introduzione della vaccinazione obbligatoria le misure sono state inasprite, l’obbligo di mascherina cadrà a partire dal prossimo lunedì. L’Italia, o almeno l’Alto Adige, dovrebbe seguire l’esempio austriaco.


Team K | 16.02.2022

Team K fordert Ende der Maskenpflicht an Schulen

Alex Ploner und Franz Ploner

Es ist die Zeit gekommen, die Corona-Regeln an Schulen zu lockern. Davon ist das Team K überzeugt. Die Kombination aus Maskenpflicht und anhaltenden Testungen ist absolut unverhältnismäßig. Selbst in Österreich, wo bis vor kurzem mit der Einführung der Impfpflicht noch auf eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen gesetzt wurde, fällt ab kommenden Montag die Maskenpflicht in den Schulen. Hier sollte sich Italien oder zumindest Südtirol unbedingt ein Beispiel nehmen.


Die Freiheitlichen | 15.02.2022

Strompolitik – Auch Landtag muss Verantwortung übernehmen

L. Abg. Andreas Leiter Reber - Foto: Freiheitliche Landtagsfraktion

Die Freiheitlichen machen sich dafür stark, dass im Südtiroler Landtag in Sachen Energiepolitik nicht nur debattiert, sondern auch inhaltlich und lösungsorientiert gearbeitet wird. Mit einer Anhörung von Stakeholdern und Experten wollen sie starten und ergebnisoffen die besten und geeignetsten Zukunftsmodelle erarbeiten.


ENZIAN | 15.02.2022

Vergaser-Versager

Abg. Josef Unterholzner (Foto: Josef Unterholzner)

Der Landtagsabgeordnete Josef Unterholzner entschuldigt sich für seinen Versager. „Wenn Emotionen hochgehen, schaltet der Kopf aus, das tut mir leid. Ich habe das so nicht gemeint“, so Unterholzner.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 14.02.2022

10 Jahre „Südtirol Pass“ / Eine wertvolle Errungenschaft besonders für die Generation 60+

SVP-Landtagsabgeordnete Paula Bacher und Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider

Mit dem „Südtirol Pass“ kann Frau und Herr Südtiroler seit 10 Jahren fast in jedes öffentliche Verkehrsmittel einsteigen und den gewünschten Zielort erreichen. Zu diesem Anlass bricht SVP-Landtagsabgeordnete Paula Bacher eine Lanze für den öffentlichen Nahverkehr: „Der öffentliche Nahverkehr ist ökologisch und wirtschaftlich auf jeden Fall das bessere Angebot als die individuelle Mobilität mit dem eigenen Fahrzeug.“


Die Freiheitlichen | 11.02.2022

Mit Corona leben heißt Einschränkungen aufheben

L. Abg. Andreas Leiter Reber - Foto: Freiheitliche Landtagsfraktion

„Selbstverständlich muss unserem Gesundheits- und Pflegesystem weiterhin unsere Aufmerksamkeit gelten, doch mit dem Virus zu Leben heißt, zum Normalmodus und der Eigenverantwortung zurückzukehren“, so die Freiheitlichen und fordern die Aufhebung der Corona-Einschränkungen.


Die Freiheitlichen | 10.02.2022

Vertane Chance – SVP lässt Land und Leute im Stich

L. Abg. Andreas Leiter Reber - Foto: Freiheitliche Landtagsfraktion

Soforthilfe für explodierende Strompreise und Vorschläge zu Energie-Netzwerk abgelehnt Geladene Stimmung heute im Landtag: Die Freiheitlichen haben die Landesregierung in Sachen Strompolitik aufgefordert aktiv zu werden und die aktuelle Preisexplosion der Stromtarife für Südtirols Haushalte und Betriebe abzufedern. Mittelfristig forderten die Freiheitlichen auch alle autonomiepolitischen Möglichkeiten zu nutzen, um Südtirols Strompolitik neu auszurichten und ein genossenschaftliches Energie-Netzwerk aufzubauen. Während große Teile der Opposition die Vorschläge unterstützen, wurde der Antrag nach einer intensiven Debatte von SVP und Lega in wesentlichen Teilen abgelehnt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 10.02.2022

Strompreise / Decreto sostegni sehr nachteilhaft für Südtirol

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Landtagsabgeordneter Helmut Tauber die Landesregierung nach den Möglichkeiten einer Abfederung der hohen Strompreise gefragt. „Die markanten Strompreissteigerungen bringen BürgerInnen und Betriebe neben den Belastungen durch die Pandemie zusätzlich unter Druck. Vor einem Jahr betrug der Preis für 1 kWh 20,06 Cent, heute sind es über 46 Cent; eine Steigerung von 129 Prozent“, so Tauber in seiner Anfrage.