Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 14.04.2022

Treffen mit Süd-Tirol-Unterausschuss: Doppelte Staatsbürgerschaft, Amnestie der Freiheitskämpfer, Ehrenamt und Studientitel

L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, bewertet das Treffen des Süd-Tirol-Unterausschusses des österreichischen Parlaments mit den Klubobleuten des Süd-Tiroler Landtages als positiv und wichtig, damit Themen, die für Süd-Tirol von großer Bedeutung sind, umgesetzt werden können. Wir haben den Vertretern des österreichischen Parlaments klar und deutlich den parteiübergreifenden Wunsch nach einer doppelten Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler mitgeteilt. Gerade die Corona-Krise mit den geschlossen Grenzen hat gezeigt, wie wichtig es für Minderheitenregionen ist, wenn auf die grenzüberschreitenden Beziehungen der Menschen Rücksicht genommen wird.


Die Freiheitlichen | 14.04.2022

Freiheitliche: „Ungleichbehandlung bei WOBI-Vergabe – Nicht-EU-Bürger deutlich übervorteilt“

L. Abg. Ulli Mair - Foto: Freiheitliche Landtagsfraktion

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair beanstandet die fortlaufende Ungleichbehandlung von Einheimischen bei der Zuweisung von Mietwohnungen des WOBI: Obwohl der Anteil der Nicht-EU-Bürger an der Gesamtbevölkerung nur rund 7 Prozent ausmacht, stehen ihnen laut jüngstem Beschluss der Landesregierung über 13 Prozent der Institutswohnungen zu. „Diese überproportional hohe Vergabe von Sozialwohnungen an Ausländer wirkt wie ein Magnet für noch mehr Zuwanderung und trägt erheblich zum Problem des teuren Wohnens für Einheimische bei“, so Mair.


ENZIAN | 14.04.2022

BASTA!

Abg. Josef Unterholzner (Foto: Josef Unterholzner)

I governi - sia in Germania, Austria, Francia, Italia o qui in Alto Adige - dovrebbero decidere PER e non contro il proprio popolo.


ENZIAN | 14.04.2022

ES REICHT!

Abg. Josef Unterholzner (Foto: Josef Unterholzner)

Die Regierungen - ob in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien oder bei uns in Südtirol - sollten FÜR und nicht gegen das eigene Volk entscheiden.


Die Freiheitlichen | 13.04.2022

Freiheitliche: „Krisenfest und unabhängig durch Freiheitsenergien!“

L. Abg. Ulli Mair - Foto: Freiheitliche Landtagsfraktion

In erneuerbare Energien investieren und vom Staat emanzipieren Die Freiheitlichen mahnen an, die richtigen Lehren aus der derzeit herrschenden Krise im Energiesektor zu ziehen und die Energieeigenproduktion aus natürlichen und erneuerbaren Ressourcen zu forcieren. Die Warnsignale aus der Wirtschaft, wie sie Unternehmerverbandspräsident Oberrauch klar dargelegt hat, müssen zu raschen Maßnahmen anregen. Die Ukrainekrise hat mehr als alle anderen bisherigen politischen Maßnahmen und Klimaproteste die Chance für einen konsequenten Strategiewechsel in der Energieversorgung eröffnet. Die Nutzung der Wasserkraft, des Wasserstoffs, der Biomasse aber auch der Sonnenenergie mittels Photovoltaikanlangen muss gezielt ausgebaut und gefördert werden. Es gilt auch eine weitestgehende Unabhängigkeit vom Staat zu erreichen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 08.04.2022

Berglandwirtschaft: Beschlussantrag soll Weg für dringende Maßnahmen ebnen

Die Bauernvertreter Noggler, Vallazza und Locher (v.l.n.r.) fordern entschiedene Maßnahmen.

Heute (8. April) wurde im Landtag über einen Beschlussantrag zur Erhaltung der Berglandwirtschaft diskutiert. Dazu sagt der Erstunterzeichner und SVP-Landtagsabgeordnete Franz Locher: „Die Landesregierung ist aufgefordert, dringend Maßnahmen zu ergreifen, um den Bergbauern angesichts der enormen Preissteigerungen ein wenig Luft zu verschaffen.“


SVP - Südtiroler Volkspartei | 08.04.2022

GIS-Reform: Mehr Angebot am Südtiroler Mietmarkt / Steuerreduzierung auf genutzte Zweitwohnungen / Junge Menschen brauchen WOHNSINN!

SVP-L.-Abg. Gert Lanz mit LH Arno Kompatscher

Während in Südtirol ca. 30.000 Wohnungen leer stehen, suchen tausende von Menschen verzweifelt nach erschwinglichen Miet- oder Eigentumswohnungen. Eine verzerrte Situation, der man mit der GIS-Reform entgegenwirken will. Landeshauptmann Arno Kompatscher und SVP-Landtagsabgeordneter Gert Lanz haben einen kompakten Gesetzesvorschlag vorgelegt, mit dem Ziel dem Südtiroler Mietmarkt leere Wohnungen zuzuführen. Der Südtiroler Landtag hat die GIS-Reform heute genehmigt.


Team K | 08.04.2022

Alloggi a studenti e famiglie in difficoltà, la maggioranza respinge le proposte del Team K

Paul Köllensperger

Il dibattito sul disegno di legge 103/21 è entrato nel vivo. Oltre agli ordini del giorno approvati nella mattinata di venerdì, il Team K ha portato una serie di emendamenti contenenti proposte mirate per venire incontro alla carenza di alloggi e ridurre lo sfitto.


Team K | 08.04.2022

Wohnungen für Studenten und bedürftige Familien, Mehrheit lehnt Vorschläge des Team K ab

Paul Köllensperger

Die Landtagsdebatte stand diese Woche ganz im Zeichen des Gesetzes zur GIS. Das Team K hatte eine Reihe von Änderungsanträgen mit gezielten Vorschlägen zur Behebung des Wohnungsmangels und zur Verringerung der Leerstandsquoten eingereicht.


Team K | 08.04.2022

La sterzata del Team K sull’urbanistica: tre proposte approvate dal Consiglio provinciale

Paul Köllensperger

Approvati oggi in aula tre ordini del giorno a prima firma Paul Köllensperger. Il primo documento impegna la Giunta ad elaborare un intervento normativo per contrastare i cosiddetti “cantieri eterni”, con edifici lasciati incompiuti per anni dai costruttori a fini speculativi; il secondo prevede di esaminare la possibilità di applicare una tassazione maggiorata sugli immobili affittati a breve termine per fini turistici; il terzo va ad attivare l’Astat per svolgere uno studio approfondito sul fenomeno dello sfitto in Alto Adige.