Contenuto principale

Gruppi consiliari

SVP - Südtiroler Volkspartei | 19.03.2022 | 09:39

Corona-Lockerungen: Klarer Zeitplan sinnvoll / L.Abg. Helmut Tauber begrüßt Entscheidung der Regierung

„Es ist richtig und notwendig, dass es auch in Italien einen konkreten Zeitplan für die schrittweise Lockerung der Corona-Maßnahmen gibt“, begrüßt Landtagsabgeordneter Helmut Tauber die Beschlüsse der italienischen Regierung.

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut TauberZoomansichtSVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Demnach endet am 31. März der Notstand aufgrund der Pandemie und mit 1. April werden schrittweise Auflagen für die Gastronomiebetriebe gelockert. Unter anderem braucht der Gast im Außenbereich von Gastronomiebetrieben keinen Green Pass mehr vorzuweisen. Im Innenbereich von Gastronomiebetrieben wird der Super Green Pass ab Sonntag, 1. Mai, nicht mehr notwendig sein. „Damit wird in den Gastronomiebetrieben wieder ein Stück Normalität einkehren, was notwendig ist. Ich danke allen Gastwirtinnen und Gastwirten, welche sich seit Einführung des Green Pass bzw. des Super Green Pass an die Vorschriften gehalten haben“, betont SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber in seiner Presseaussendung.

Eine wesentliche Erleichterung stellt auch die Entscheidung der Regierung dar, dass ab Freitag, 1. April, die Gäste beim Einchecken in einen Beherbergungsbetrieb keinen Green Pass mehr vorzeigen müssen. „Es ist richtig, dass Italien angesichts einer relativ hohen Durchimpfungsrate und angesichts der bereits beschlossenen Corona-Lockerungen in anderen Ländern die Lockerungen in den Bereichen Green Pass, Maskenpflicht, Quarantäneregelungen und Teilnahme an Festen und Veranstaltungen definiert hat. Gleichzeitig muss aber allen bewusst bleiben, dass das Coronavirus nicht verschwunden ist und dass man weiterhin die grundlegenden Schutzmaßnahmen ernst nehmen soll“, schreibt Tauber abschließend in seiner Pressemitteilung.


(SVP)