Contenuto principale

Alle News

Ricerca

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 31.05.2020

Corona-Virus: Öffnung zur Lombardei ist verantwortungslos, so bleibt der Brenner zu.

Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, bezeichnen die Entscheidung der italienischen Regierung, ab 3. Juni auch die Grenzen zur Lombardei zu öffnen, als verantwortungslos und große Gefahr für Süd-Tirol. In der Lombardei ist die Corona-Pandemie noch immer nicht unter Kontrolle, seit Tagen steigen dort die Neuinfektionen sogar wieder deutlich an. Wenn aus der Lombardei nun unkontrolliert Menschen nach Süd-Tirol kommen, besteht die große Gefahr einer neuerlichen Einschleppung des Virus nach Süd-Tirol. Dies würde alle Opfer der letzten Wochen zunichte machen, die Gesundheit unserer Bevölkerung gefährden, den Tourismus sofort wieder abwürgen und auch dazu führen, dass die Brenner-Grenze weiter geschlossen bleibt.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 30.05.2020

Brenner-Grenze sofort öffnen! Bewegungsfreiheit zwischen Nord-, Süd- und Ost-Tirol ungesäumt wiederherstellen.

In einer symbolträchtigen und grenzüberschreitenden Pressekonferenz, direkt am Grenzstein am Brenner, haben die oppositionellen Landtagsparteien nördlich und südlich des Brenners (FPÖ-Tirol, Liste Fritz, NEOS, Süd-Tiroler Freiheit, Team K, die Freiheitlichen und 5-Stelle) und Welsch-Tiroler Abgeordnete gestern gemeinsam eine sofortige Öffnung der Brenner-Grenze und die ungesäumte Wiederherstellung der Bewegungsfreiheit zwischen Nord-, Süd- und Ost-Tirol gefordert.

Consigliera di parità | 29.05.2020

Monitoringausschuss auch während des Corona-Notstands aktiv

L’Osservatorio nel giorno del suo insediamento (prima dell’introduzione delle restrizioni conseguenti al coronavirus). (Foto: Consiglio/Werth)

Der Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen traf heute per Videokonferenz zusammen: „Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass diese Rechte auch und gerade in einer schwierigen Zeit wie dieser respektiert werden“, erklärt Vorsitzende Michela Morandini. Der Tätigkeitsbericht in leichter Sprache ist online verfügbar.


Consigliera di parità | 29.05.2020

Osservatorio disabilità attivo anche durante l’emergenza coronavirus

L’Osservatorio nel giorno del suo insediamento (prima dell’introduzione delle restrizioni conseguenti al coronavirus). (Foto: Consiglio/Werth)

L’organo di garanzia dei diritti delle persone con disabilità si è riunito oggi in videoconferenza: “È importante garantire il rispetto di tali diritti anche e soprattutto in un periodo difficile come questo”, così la presidente Michela Morandini. Online la Relazione sull’attività in linguaggio facile.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 28.05.2020

Polizei-Willkür beenden: Küssen erlaubt, aber zusammen Autofahren verboten? Corona-Geldstrafen sofort aussetzen!

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, fordert eine sofortige Aussetzung der Corona-Geldstrafen in Süd-Tirol. Seit Tagen häufen sich die Beschwerden erboster Bürger, denen von der italienischen Polizei horrende Geldstrafen von bis zu 500 Euro aufgebrummt werden. Viele dieser Strafen sind reine Schikane und erfüllen auch nicht den Zweck, die Bevölkerung vor einer Ausbreitung des Corona-Virus zu schützen. Ein junger Mann wurde beispielsweise bestraft, weil er seine Freundin - nach einem gemeinsam verbrachten Wochenende - mit dem Auto heimgefahren hat und sie bei der Fahrt keinen Mundnasenschutz trugen. Küssen ist erlaubt, aber zusammen Autofahren nicht?

SVP - Südtiroler Volkspartei | 27.05.2020

Jugend zeigt bei Corona-Maßnahmen Verantwortung

L.-Abg. Jasmin Ladurner

Rund um die Diskussionen zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen und Menschenansammlungen meldet sich die SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner zu Wort: „Es ist falsch den Jugendlichen pauschal undiszipliniertes Verhalten vorzuwerfen. Es gilt vielmehr den Ernst der Lage weiterhin klar zu machen und dabei Sinn und Erfolg der Sicherheitsmaßnahmen zu vermitteln. Auch die Sicherheitskräfte bestätigen, dass sich die meisten Menschen vorbildhaft an die Regeln halten, es aber natürlich einzelne Verstöße gibt. Leider wird wie immer mehr über das Negative als über das Positive gesprochen.“


Difesa Civica | 27.05.2020

Volksanwaltschaft startet im Juni wieder mit den Sprechtagen

Ab nächster Woche ist wieder der direkte Kontakt mit der Volksanwältin möglich, auch an den Außenstellen in Meran, Brixen und Bruneck. Termine nach Voranmeldung.

Difesa Civica | 27.05.2020

Difesa civica: da giugno riprendono le udienze

Con la prossima settimana sarà di nuovo possibile il confronto diretto con la Difensora civica; verranno riattivate anche le udienze periferiche a Merano, Bressanone e Brunico. Appuntamenti su prenotazione.

Garante per l’infanzia e l’adolescenza | 26.05.2020

I diritti dei figli nella separazione dei genitori

La Carta dei diritti dei figli nella separazione dei genitori.

Daniela Höller esorta a tutelare i diritti di bambine e bambini, in particolare nell’attuale periodo di crisi. Una brochure in merito è ora disponibile sia in italiano che in tedesco.


Garante per l’infanzia e l’adolescenza | 26.05.2020

Die Rechte von Kindern getrennter Eltern

Die Broschüre zu den Kinderrechten

Kinder- und Jugendanwältin Höller erinnert an die Rechte der Kinder, die besonders in der jetzigen Krisenzeit zu beachten sind. Falter digital und in Papierform erhältlich.


« pagina precedente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 pagina successiva »