Contenuto principale

Alle News

Ricerca

Garante per l’infanzia e l’adolescenza | 18.11.2020

Opportunità educative per bambine, bambini e adolescenti

Appello della Garante Höller: “I giovani necessitano di un luogo dove poter crescere, socializzare e confrontarsi. Per bambine, bambini e adolescenti scuola significa normalità, quotidianità e routine. Ed è proprio questa certezza che deve essere mantenuta in questo periodo”.

Garante per l’infanzia e l’adolescenza | 18.11.2020

Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen

Appell der Kinder- und Jugendanwältin: „Junge Menschen brauchen einen Ort, wo sie lernen, wachsen und sich austauschen können. Schule bedeutet für die Kinder und Jugendlichen Normalität, Alltag und Routine. Und gerade diese Struktur muss auch in dieser Zeit erhalten bleiben.“

SVP - Südtiroler Volkspartei | 18.11.2020

Vorsorgemaßnahme für Künstler genehmigt

L.Abg. Helmuth Renzler

Der Regionalrat hat heute den Gesetzentwurf „Vorsorgemaßnahme für Künstler" angenommen. Zuvor hat die 2. Gesetzgebungskommission der Region unter Vorsitz des Abgeordneten Helmuth Renzler grünes Licht für diesen Gesetzentwurf gegeben.


Consiglio | 17.11.2020

Informationen über die Teststrecke am Wochenende

LH Kompatscher und LR Widmann informierten die Abgeordneten über Details der flächendeckenden Tests.

Consiglio | 17.11.2020

Lavori Consiglio: Informazioni sullo screening di massa

Le informazioni date dal pres. Kompatscher e dall’ass. Widmann in merito allo svolgimento dei test di mass, le domande di consiglieri e consigliere.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 17.11.2020

Verordnung sofort anpassen: Kompatscher darf grenzüberschreitende Treffen nicht verbieten.

L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

In der heutigen Ausgabe der Dolomiten stellt der Europarechtsexperte Prof. Obwexer abermals klar, dass das von Landeshauptmann Kompatscher verordnete Verbot von grenzüberschreitenden Partnerschaftstreffen EU-rechtswidrig ist. Grenzüberschreitende Partnerschaftstreffen dürfen nicht verboten werden. Die Süd-Tiroler Freiheit hatte den Landeshauptmann bereits letzte Woche darauf aufmerksam gemacht, dass in dieser Frage das EU-Recht einzuhalten sei, Kompatscher hatte sich aber geweigert, dieses Recht in der Verordnung festzuschreiben. Es gibt nun keine Ausreden mehr! Der Landeshauptmann ist aufgefordert, die Corona-Verordnung umgehend anzupassen, um grenzüberschreitende Partnerschaftstreffen nicht länger rechtswidrig zu kriminalisieren.


Consiglio | 17.11.2020

OGGI incontro con la Giunta provinciale su Covid-19 e screening di massa

Videoconferenza pubblica alle 17 sui canali video del Consiglio provinciale.

Consiglio | 17.11.2020

Heute Treffen mit Landesregierung zu Covid-19 und Testreihe

Öffentliche Videokonferenz um 17 Uhr auf den Videokanälen des Landtags

SVP - Südtiroler Volkspartei | 14.11.2020

Jetzt kann Südtirol wachsen! ZUSAMMENWACHSEN!

SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

Die Corona-Pandemie bringt die Gesellschaft an ihre Grenzen – weltweit. „Umso wichtiger ist es, dass wir zuversichtlich nach vorne schauen und dass sich jede und jeder im Rahmen ihrer/seiner Möglichkeit an der Lösung des Problems beteiligt“, betont Gert Lanz, Fraktionsvorsitzender der SVP. Wogegen sich die SVP-Fraktion jedoch in dieser Zeit zu 100 Prozent wehrt, sind die permanenten politischen Angriffe auf den Landeshauptmann und die Mitglieder der Landesregierung.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 13.11.2020

Schock-Verordnung: Kompatscher verbietet Treffen mit Eltern und Kindern.

L.-Abg. Sven Knoll

Die neue Corona-Verordnung des Landeshauptmannes ist ein Schock und sprengt jedes Maß an Verhältnismäßigkeit und Rechtsstaatlichkeit. Landeshauptmann Kompatscher verbietet nun sogar schon Familientreffen zwischen Eltern und Kindern, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben. Auch grenzüberschreitende Familien- und Partnerschaftstreffen werden einfach untersagt, obwohl diese Maßnahme klar EU-rechtswidrig ist. Selbst das verfassungswidrige Verbot von Besuchen in der eigenen Wohnung bleibt aufrecht. So kann das nicht weitergehen! Die Bürger sind keine Gefangenen und dürfen nicht der politischen Willkür ausgesetzt werden. Es wird Zeit sich zu wehren!