Contenuto principale

Alle News

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 20.05.2020 | 15:52

Grenzpendler: Schüler und Studenten können wieder ohne Quarantäne pendeln.

Die Süd-Tiroler Freiheit informiert alle Schüler und Studenten darüber, dass das Pendeln zu Ausbildungsstätten außerhalb Süd-Tirols nun sowohl für Tages-, als auch für Wochenpendler wieder möglich ist, ohne nach der Rückkehr nach Süd-Tirol in Quarantäne zu müssen. Nachdem Österreich den Süd-Tiroler Studenten bereits seit Wochen die Einreise ohne Quarantäne ermöglicht, ist mit dem neuen italienischen Staatsdekret nun auch die Rückreise nach Süd-Tirol ohne Quarantäne gesichert. Die 72-Stundenbeschränkung für Aufenthalte außerhalb Süd-Tirols ist somit obsolet.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.ZoomansichtSven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Süd-Tiroler Freiheit hatte in den vergangenen Wochen immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass die italienischen Grenzbestimmungen die Schüler und Studenten in ihrer Ausbildung behindern, da eine Ausreise zur Universität nur in Ausnahmefällen wie einer Prüfung erlaubt war. Auch die 72-Stundenregel war für Studenten nicht einzuhalten ist, da diese normalerweise die ganze Woche am Studienort verbleiben und erst am Wochenende nach Süd-Tirol zurückkehren.

Laut dem neuen Dekret müsste man nun zwar theoretisch zumindest einmal die Woche zum Wohnort nach Süd-Tirol zurückkehren, praktisch ist das aber wohl kaum kontrollierbar, da an der Grenze niemand den Zeitpunkt der Aus- und Einreise notiert.

Nichtsdestoweniger ist es für Schüler und Studenten aber wichtig, jetzt in beide Richtungen wieder Rechtssicherheit zu haben und in ihrer Ausbildung nicht länger von einer Grenze behindert zu werden, die den Menschen gerade in Krisenzeiten nichts als Probleme bereitet.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.


(STF)