Hauptinhalt

Volksanwaltschaft

Volksanwaltschaft | 09.03.2020 | 10:33

Sprechtage der Volksanwältin bis auf weiteres ausgesetzt

Um das Ansteckungsrisiko zu vermeiden, werden in den kommenden Wochen die Sprechtage nur mehr telefonisch wahrgenommen. Die Volksanwältin und ihr Team stehen auch per E-mail zur Verfügung.

Die geplanten Sprechtage der Volksanwältin fallen bis auf weiteres aus. „Um die Bürger, aber auch meine Mitarbeiter keinem Ansteckungsrisiko auszusetzen, werden wir die Sprechtage in den kommenden Wochen nur mehr telefonisch wahrnehmen. So können wir unseren kleinen bescheidenen Beitrag leisten, um eine Verbreitung des Virus einzudämmen. Die Bürger können zu Hause bleiben und mit uns telefonisch und mittels E-mail oder Whatsapp in Kontakt treten“. So Volksanwältin Gabriele Morandell.

Alle Bürger, die bereits einen Termin an einem Sprechtag vorgemerkt haben, werden telefonisch kontaktiert und es ist nicht  notwendig, zum Sprechtag zu kommen. „Wir werden auch weiterhin versuchen, alle eingehenden Beschwerden zu bearbeiten und verzichten zum Wohle aller bis auf weiteres auf das persönliche, direkte Gespräch.“

Die Volksanwältin und ihr Team stehen wie gewohnt telefonisch unter der Nummer 0471 946020 oder per E-mail post@volksanwaltschaft.bz.it für Sie zur Verfügung.

(VA)