Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 17.07.2019

Angriffe auf Autonomie: Arzt soll gehen weil er Deutsch spricht.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Angriffe auf die Autonomie hören nicht auf. Nachdem die italienische Ärztegewerkschaft ANAAO die österreichische Facharztausbildung in Süd-Tirol zu Fall bringen will, folgt nun der nächste Paukenschlag: Ein Arzt aus Österreich ist aus dem Register der Ärztekammer in Süd-Tirol gestrichen worden und soll nun gehen, weil er „nur“ Deutsch spricht. Wie lange wollen Landeshauptmann Kompatscher und die SVP diesem Treiben noch tatenlos zusehen?


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.07.2019

Doppelpass: Österreichische Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler ist nicht von Italien abhängig.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, weist die Polemiken italiensicher Rechtsparteien zurück, welche immer wieder versuchen die doppelte Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler schlecht zu reden und für tot zu erklären. Die Vergabe der österreichischen Staatsbürgerschaft an die Süd-Tiroler ist eine souveräne Entscheidung der Republik Österreich, für die es nicht die Zustimmung Italiens oder der EU braucht. Auch Italien hat niemanden um Erlaubnis gefragt, als es die italienische Staatsbürgerschaft an die italienischen Minderheiten in Slowenien und Kroatien vergeben hat.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.07.2019

Facharztausbildung: Italienische Gewerkschaft gefährdet Gesundheitsversorgung.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Scharfe Kritik übt der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, am verantwortungslosen Verhalten der italienischen Ärztegewerkschaft ANAAO, die rechtlich gegen die österreichische Facharztausbildung an den Süd-Tiroler Spitälern vorgeht und damit nicht nur die Autonomie frontal angreift, sondern auch die Gesundheitsversorgung in Süd-Tirol gefährdet. Mit dieser Maßnahme werden auch noch die letzten deutschsprachigen Jungärzte aus Süd-Tirol vergrault.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 15.07.2019

Pakt für das Südtirol von morgen: Auch Feiern geht nachhaltig/Plastikfreie Feste fördern

L.-Abg. Jasmin Ladurner

Mit dem Ziel auf Südtirols Festen biologisch nicht abbaubares Plastik zu vermeiden, hat Jungabgeordnete Jasmin Ladurner einen Beschlussantrag im Südtiroler Landtag eingereicht. Veranstalter sollten zum Verzicht von Einweg-Plastik ermutigt und vonseiten der Landesregierung entsprechend gefördert werden. „Das ist verantwortungsbewusst und zukunftsgerecht und ganz im Sinne der eingeschlagenen Nachhaltigkeitspolitik unseres Landes“, betont Jasmin Ladurner.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 10.07.2019

Zweisprachigkeit / Gleiche Regeln für alle

Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner

Die Ablehnung des Beschlussantrages zur automatischen Anerkennung des Studienabschlusses der Universität Bozen als Zweisprachigkeitsnachweis hat einige Reaktionen hervorgerufen. SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner verteidigt die Entscheidung: „Bei einer so wichtigen und sensiblen Sache, wie es die Zweisprachigkeitsprüfung in Südtirol ist, muss umso mehr die Devise ‚gleiche Regeln für alle‘ gelten.“


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 10.07.2019

Faschistische Relikte: In Kärnten werden faschistische Symbole entfernt, in Süd-Tirol gepflegt.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Das Land Kärnten und der Bund haben in den letzten Tagen gezeigt, wie man in einer demokratischen Gesellschaft mit faschistischen Symbolen umgeht. Auf dem Turm der Burgruine Hochkraig wurde ein riesiges Hakenkreuz entfernt, das dort 1934 angebracht wurde und durch die Verwitterung der Übermalung wieder sichtbar wurde. Eine solch demokratische Weitsicht fehlt in Süd-Tirol leider völlig, denn während in Kärnten Nazi-Symbole entfernt werden, wird in Bozen das faschistische Siegesdenkmal erneut restauriert und die faschistischen Relikte als Mahnmale uminterpretiert, um sie nicht entfernen zu müssen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 09.07.2019

„Wir fordern eine sofortige Transitlösung“ Vollstes Verständnis für den Tiroler Landeshauptmann Platter und seine Vorgangsweise

L.-Abg. Magdalena Amhof

„Es reicht. Wir lassen uns nicht mehr vertrösten. Transitgespräche, Transitverhandlungen, Transitstreit. Was kommt danach?“, fragt sich die Eisacktaler Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof verärgert. Zusammen mit ihrem Kollegen Helmut Tauber verfolgte sie das Transit-Treffen in Brüssel und ist höchst unzufrieden mit dessen Ausgang. Die Maßnahmen Österreichs seien unter diesen Umständen absolut nachvollziehbar.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 09.07.2019

Chaos ohne Ende: SVP hält an maroder italienischer Post fest.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Das Chaos bei der italienischen Post ist nicht neu, aber die Zustände werden immer schlimmer. Nicht nur in Bozen, sondern auch in den Bezirken wird die Post wochenlang gar nicht mehr ausgetragen. Hinzu kommen rein italienischsprachige Briefträger aus Italien, die die deutschen Adressen nicht lesen können, die Bestimmungsorte nicht kennen und keine Lust zur Arbeit haben. Bedanken kann sich die Bevölkerung bei der SVP, denn anstatt diese Misere zu beenden, hält die SVP an der maroden italienischen Post fest.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 08.07.2019

Werbeanrufe: Schämen für die Muttersprache?

Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, erhielt jüngst einen Werbeanruf von einem italienischen Gas- und Lichtanbieter. Sie wurde in italienischer Sprache angesprochen, beharrte jedoch darauf, in ihrer deutschen Muttersprache zu sprechen, woraufhin sie beschimpft wurde.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 08.07.2019

Gerechter Lohn: SVP beschimpft Gewerkschaften und droht den Landesangestellten.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Als völlig unangebracht bezeichnet der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, die wüsten Beschimpfungen und Drohungen der SVP gegenüber den Gewerkschaften, nur weil diese es „gewagt“ hatten, die Oppositionsparteien im Landtag über den aktuellen Stand der Verhandlungen zu den Gehältern der öffentlich Bediensteten zu informieren. Süd-Tirol ist nicht das Eigentum der SVP, das sollten sich die Herrschaften in der Edelweißpartei endlich einmal hinter die Ohren schreiben.


« pagina precedente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 pagina successiva »