Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 04.06.2018

Wahlk(r)ampfposse: Landeshauptmann freut sich über Abschiebung von Ausländern, die er selbst ins Land holt.

L.-Abg. Sven Knoll

Es mutet schon skurril an, wenn sich ausgerechnet der Landeshauptmann medienwirksam bei den Ordnungskräften für die Abschiebung straffälliger Ausländer bedankt, denn genau solchen Leuten hat Kompatscher durch die uneingeschränkte Beteiligung am italienischen Asylwerberverteilungsplan (SPRAR und CAS) in Süd-Tirol überhaupt erst Tür und Tor geöffnet. In Vorwahlzeiten bleibt einem ein derartiger „Wahlkrampf“ aber offenkundig nicht erspart, so Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 03.06.2018

Freunderlwirtschaft: Landesregierung ernennt Lebensgefährtin von PD-Kumpanen zur „Süd-Tirol-Image-Beauftragten“.

L.Abg. Sven Knoll

Die Süd-Tiroler Amigo-Gesellschaft läßt grüßen. Die Landesregierung hat Frau Francesca Puglisi zur neunen „Süd-Tirol-Image-Beauftragten“ ernannt. Frau Puglisi stammt nicht aus Süd-Tirol, sondern aus der Emilia Romagna, sie spricht kein Deutsch und hat auch sonst keinerlei Qualifikationen um Süd-Tirol zu vertreten. Warum wurde sie dann aber ernannt? Ach ja, sie ist die Lebensgefährtin des PD-Kumpanen Gianclaudio Bressa... Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich ob dieser Freunderlwirtschaft empört und fordert eine sofortige Rücknahme des Beschlusses von Landeshauptmann Kompatscher.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 02.06.2018

Polemik um Sicherheitsplakat: Probleme muss man beim Namen nennen!

L.Abg. Sven Knoll

Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll weist die Vorwürfe rund um die neue Plakataktion der Süd-Tiroler Freiheit, mit der auf das zunehmende Sicherheitsproblem in Süd-Tirol aufmerksam gemacht werden soll, entschieden zurück. Wer Probleme beim Namen nennt, befindet sich nicht auf der rechten Überholspur, sondern übernimmt Verantwortung, indem er sich um die Sorgen der Bürger kümmert.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 01.06.2018

Neue Primariate: Wichtige Verbesserung der medizinischen Versorgung

SVP-Fraktionsvorsitzender Oswald Schiefer

SVP-Fraktionsvorsitzender Oswald Schiefer begrüßt die von der Landesregierung beschlossene Einrichtung der zwei neuen Primariate zur besseren Betreuung der Palliativ- und Rheumapatienten: "Mit diesen neuen Primariaten wird in zwei wichtigen Bereichen die medizinische Versorgung weiter verbessert und zukunftsfit gemacht."


SVP - Südtiroler Volkspartei | 01.06.2018

Bald LKW-freie SS12? Ansage des Landeshauptmannes lässt hoffen

SVP-L.Abg. Magdalena Amhof und Oswald Schiefer

Landeshauptmann Arno Kompatscher will die Transit-LKWs von der SS12 verbannen. Er selber werde das Fahrverbot erlassen, sollte dies Rom nicht tun. "Das ist eine mutige Ansage und wir werden alles unternehmen, um unseren Landeshauptmann hierbei zu unterstützen", kündigt SVP-Fraktionsvorsitzender und Bezirksobmann des Unterlandes Oswald Schiefer an.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 31.05.2018

„Wohnort statt Tatort“: Süd-Tirol muss wieder sicherer werden!

Wohnort statt Tatort

Ob Drogendelikte, Einbrüche oder Übergriffe: Süd-Tirol hat ein Sicherheitsproblem! Unter dem Motto „Wohnort statt Tatort“ zeigte die Süd-Tiroler Freiheit auf einer Pressekonferenz nicht nur die vielen Probleme im Land auf, sondern auch Fakten, Gegenmaßnahmen und ihre neuste Plakataktion. Auch eine große landesweite Umfrage der Bewegung bestätigt: Das Leben ist in den Augen der Menschen unsicherer geworden!


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 28.05.2018

Politisches Chaos in Rom: Süd-Tirol verdient sich eine Zukunft ohne Italien!

L.-Abg. Sven Knoll

n Italien ist mit der gescheiterten Regierungsbildung erneut das politische Chaos ausgebrochen. Dank der bedingungslosen Rom-Hörigkeit der SVP ist Süd-Tirol bei diesem Wahnsinn fußfrei in der ersten Reihe mit dabei. Die Süd-Tiroler Freiheit sieht sich einmal mehr darin bestätigt, dass Italien die Zukunft Süd-Tirols gefährdet und daher kein Weg an der Selbstbestimmung vorbeiführt, um sich von diesem Staat endlich zu verabschieden.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 28.05.2018

Am Wegesrand wächst nichts mehr!

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, ruft die SVP auf, endlich die Zeichen der Zeit zu erkennen und konkrete Schritte für ein Süd-Tirol ohne Italien zu setzen. Die Zeiten des "Blumen am Wegesrand " zu pflücken, so wie es Altlandeshauptmann Magnago praktiziert hatte, sind vorbei! Das lässt die politische und wirtschaftliche Lage des Staates nicht mehr zu!


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 26.05.2018

Atz Tammerle: Recht auf Gebrauch der Muttersprache erfolgreich verteidigt.

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Auch im Jahr 2018 wurde die DSU-ISEE-Erklärung, die man für das Ansuchen um beispielsweise dem staatlichen Familien- oder Kindergeld oder der Reduzierung von Strom- und Gasgebühren benötigt, nur in italienischer Sprache zur Verfügung gestellt - bis vor kurzem. Denn, nach erfolgreicher Intervention konnte die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, erreichen, dass die DSU-ISEE-Erklärung nun auch in deutscher Sprache erhältlich ist.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 24.05.2018

Europaregion Tirol: Öffi-Ticket für ganz Tirol.

L.-Abg. Sven Knoll

Die aktuelle Meinungsumfrage zur Europaregion Tirol zeigt auf, dass sich die Bevölkerung eine stärkere Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile wünscht und namentlich im öffentlichen Personenverkehr grenzüberschreitende Initiativen für notwendig erachtet. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll hat bei der gestrigen EVTZ-Sitzung der Europaregion Tirol daher die Forderung der Süd-Tiroler Freiheit nach einem gemeinsamen Jahresticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Tirol erneuert.