Contenuto principale

Gruppi consiliari

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 25.06.2018 | 08:44

Freiwilligendienst beim Weißen Kreuz: Boschis und Zellers Wahllüge

Die Süd-Tiroler Freiheit bezichtigt Maria Elena Boschi (PD) und Karl Zeller (SVP) der Wahllüge. Anfang März, also kurz vor den italienischen Parlamentswahlen, traten beide – er als damaliger SVP-Parlamentarier, sie als PD-Kandidatin auf der Liste der SVP – vor die Medien und versprachen, dass es ab Ende Mai für Angestellte innerhalb derselben Organisation, beispielsweise beim Weißen Kreuz, wieder möglich sein wird, den Freiwilligendienst zu verrichten.

Dr. Cristian Kollmann und L.-Abg. Bernhard ZimmerhoferZoomansichtDr. Cristian Kollmann und L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Doch daraus ist, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Landtagsanfrage des Landtagsabgeordneten Bernhard Zimmerhofer von der Süd-Tiroler Freiheit hervorgeht, nichts geworden. Um den Freiwilligendienst innerhalb derselben Organisation, der von Italien unlängst verboten wurde, erneut zu ermöglichen, wäre, so heißt es in der Antwort des Landeshauptmannes Arno Kompatscher, ein Einvernehmen der Staat-Regionen-Konferenz erforderlich gewesen. Doch diese ist, so Kompatscher wörtlich, „nicht zu Stande gekommen.“
 

„Dabei hatte Maria Elena Boschi noch Anfang März den Freiwilligendienst nach eigenen Worten, zu ihrem ‚Herzensanliegen‘ gemacht!“, erinnert sich Cristian Kollmann, Pressesprecher der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit. „Das einzige ‚Herzensanliegen‘ Boschis war bestenfalls ihre eigene Person und die Rekrutierung von billigen Wählerstimmen. Und auch Zeller, der es eigentlich hätte besser wissen müssen, hat gelogen!“, kritisiert Kollmann.
 

Sich jedes Mal wieder aufs Neue wundert sich der Landtagsabgeordnete Bernhard Zimmerhofer: „Es ist erstaunlich, wie leicht die SVP sich von Rom und ihren ständig wechselnden Parteien und Regierungen immer wieder über den Tisch ziehen lässt. Dabei war doch von Anfang an war klar, dass für die von der SVP der Süd-Tiroler Bevölkerung aufgezwungene PD-Kandidatin Elena Boschi folgendes Prinzip gilt: ‚Zuallererst sind wir Italiener!‘. Mit solchen Freunden braucht es keine Feinde mehr!“
 

Bernhard Zimmerhofer, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit
Cristian Kollmann, Pressesprecher der Landtagsfraktion


(STF)