Contenuto principale

Gruppi consiliari

Ricerca

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 13.12.2018

Provokation: Italienische Partei will Tiroler Fahne verbieten.

L.-Abg. Sven Knoll

Als geschmacklose Provokation bezeichnet der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, die Initiative der italienischen Rechtspartei Fratelli d’Italia, die mit einer Eingabe beim Regierungskommissar das Hissen der Tiroler Fahne in Süd-Tirol verbieten lassen will. Bereits im Faschismus hat man mit genau derselben Methode versucht, jeden Bezug Süd-Tirols zum restlichen Tirol zu leugnen und gesetzlich zu verbieten.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 11.12.2018

Spendenaktion: Menschen in Not helfen - Wahlversprechen gehalten

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 10.12.2018

Tag der Menschenrechte: Mit Menschenrechten achtsam umgehen!

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Anlässlich des heutigen internationalen Tages der Menschenrechte weist die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, darauf hin, dass die Einhaltung von Menschenrechten keine Selbstverständlichkeit ist – auch nicht in Europa.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 10.12.2018

Meinungsumfrage: Fast 60% der Italiener befürworten Doppelpass.

L.-Abg. Sven Knoll

Der Heimatbund hat bei der Sepp-Kerschbaumer-Gedenkfeier eine repräsentative Meinungsumfrage vorgestellt, aus der hervorgeht, dass sich 59 Prozent der Italiener für eine Vergabe der doppelten Staatsbürgerschaft an die Süd-Tiroler aussprechen. Die Süd-Tiroler Freiheit sieht angesichts dieser Umfrage die letzte Hürde zur Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler beseitigt.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 06.12.2018

Süd-Tiroler Freiheitskämpfer: Begnadigung ist eine Frage der Menschlichkeit.

L.-Abg. Sven Knoll

Angesichts des Gnadengesuchs für den Süd-Tiroler Freiheitskämpfer Heinrich Oberleiter fordert die Süd-Tiroler Freiheit den italienischen Staatspräsidenten auf, endlich einen Schlussstrich unter dieses leidvolle Kapitel zu ziehen und allen Freiheitskämpfern die Rückkehr in ihre Heimat und zu ihren Familien zu gewähren. Die Begnadigung der im Exil lebenden Süd-Tiroler Freiheitskämpfer ist nicht nur ein längst fälliger Akt der historischen Wiedergutmachung, sondern zuvörderst eine Frage der Menschlichkeit.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 04.12.2018

Mehrwert für den Tourismus: Wetterbericht für ganz Tirol.

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, begrüßt die Einführung des Wetterinformationssystems in der Europaregion Tirol. Ein Antrag der Süd-Tiroler Freiheit wurde damit umgesetzt. Atz Tammerle weist auf die Wichtigkeit und den Mehrwert dieses Systems für den Tourismus hin, zumal die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in den letzten zehn Jahren stetig gesunken ist.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 04.12.2018

Ehrenamt ist nicht Gratisarbeit

Maria Hochgruber Kuenzer

Der Internationale Tag des Ehrenamtes stellt die Leistung der Freiwilligen ins Rampenlicht. Zurecht, findet Maria Hochgruber Kuenzer als Mitglied des Präsidiums des Südtiroler Landtages: „Lasst uns all jene würdigen, die ehrenamtlich für das Wohl unserer Gesellschaft sorgen.“ Ohne Ehrenamt wäre es um den Lebensstandard und das Gemeinwohl in Südtirol viel schlechter bestellt. Hochgruber Kuenzer betont aber auch: „Ohne Ehrenamt wären die vielen Freiwilligen selbst um Erfahrungen und um persönliche Sinngebung ärmer.“


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 03.12.2018

Militärwohnungen: Verschleudert das Land Sozialwohnungen an das Militär?

L.-Abg. Sven Knoll

Die Süd-Tiroler Freiheit verlangt umgehend Aufklärung von der Landesregierung, ob die Medienberichte stimmen, wonach dem italienischen Militär Süd-Tiroler Sozialwohnungen in bester Lage abgetreten wurden, die vom Militär, ohne soziale Bindung, auf dem freien Markt wieder verkauft werden können. Es wäre dies nicht nur eine Verschwendung von Steuergeldern, sondern in Anbetracht der vielen Menschen die dringend eine Sozialwohnung suchen, auch absolut unverantwortlich.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 03.12.2018

Koalitionsverhandlungen: Keine Autonomie für Italiener!

L.-Abg. Sven Knoll

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, bezeichnet die Forderung der Lega nach einer Autonomie für die Italiener in Süd-Tirol als gefährliches Spiel, mit dem die Grundrechte der deutsch- und ladinischsprachigen Bevölkerung untergraben werden. Die Italiener brauchen keine Autonomie, da sie als Staatsvolk keinen Schutz benötigen. Derartige Forderungen zielen nur darauf ab, die Süd-Tirol-Autonomie zu schwächen und müssen mit Nachdruck abgelehnt werden.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 27.11.2018

Bedingung für Koalition mit Lega: Faschistische Ortsnamen-Dekrete abschaffen.

L.-Abg. Sven Knoll

Angesichts der Entscheidung mit der Lega Koalitionsverhandlungen zu führen, fordert die Süd-Tiroler Freiheit die SVP auf, die Abschaffung der faschistischen Ortsnamen-Dekrete zur Bedingung für eine Regierungsbeteiligung der Lega zu machen. Salvini und die Lega können damit ihre Minderheitenfreundlichkeit gegenüber Süd-Tirol unter Beweis stellen.


« pagina precedente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 pagina successiva »