Contenuto principale

Alle News

Consiglio | 19.02.2019 | 16:07

Noggler bei Gerichtspräsidenten Pichler und Vesco

Ausstattung der Gerichte und Dienste zur Sachwalterschaft waren Themen der Gespräche, die Präsident Noggler heute im Oberlandesgericht und im Landesgericht führte.

Noggler mit Präsident Pichler und Richterin Monaco (Foto: Landtag/Werth)ZoomansichtNoggler mit Präsident Pichler und Richterin Monaco (Foto: Landtag/Werth)

Die Ausstattung der Gerichte und ihre Dienste für die Bürger waren heute Themen bei den Treffen von Landtagspräsident Josef Noggler mit Johann Pichler, dem Präsidenten der Außenabteilung Bozen des Oberlandesgerichts, und Elsa Vesco, der Präsidentin des Landesgerichts.

Bei dem Treffen mit Pichler ging es unter anderem um die Ausstattung der Gerichtsbarkeit, die im Rahmen der neuen autonomen Zuständigkeit für die Justizverwaltung von einer regionalen Agentur übernommen werden soll. Präsident Noggler wünschte bei dieser Gelegenheit Pichler auch alles Gute für den Ruhestand, den er in wenigen Tagen antreten wird. Beim Treffen dabei war auch Richterin Silvia Monaco, die sein Amt vorerst übernehmen wird.

Dienstleistungen für die Bürger standen hingegen im Mittelpunkt des Gesprächs mit Landesgerichtspräsidentin Vesco, die Noggler über den steigenden Bedarf an Sachwalterschaften für Personen mit eingeschränkter Selbständigkeit unterrichtete. Die Gerichte würden die damit verbundenen Dienste, die für einzelne Gemeinden zu aufwendig sind, gerne in den Bezirken anbieten.


Noggler mit Präsidentin Vesco (Foto:Landtag/Werth) Zoomansicht Noggler mit Präsidentin Vesco (Foto:Landtag/Werth)

(AM)