Hauptinhalt

Fraktionen

Suche

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 27.07.2017

Mit Deutsch gehst du unter?

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, fordert die Betreiber der Acquarena Brixen auf, das Recht der Bürger auf Gebrauch der Muttersprache zu respektieren und Personal einzustellen, das der deutschen Sprache mächtig ist. In der Anstellung von Personal ohne Zweisprachigkeitskenntnisse sieht Zimmerhofer eine grobe Verletzung der Bestimmungen zur Zweisprachigkeit und eine Respektlosigkeit gegenüber den deutschsprachigen Süd-Tirolern. Er erinnert zudem daran, dass die Acquarena zu 100 Prozent im Besitz der Gemeinde Brixen und somit eine öffentliche Körperschaft ist.


Südtiroler Volkspartei | 27.07.2017

Eine Million Unterschriften für den Schutz der europäischen Minderheiten: SVP unterstützt Minority SafePack Initiative

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Die Minority SafePack ist eine bedeutende europäische Bürgerinitiative und beinhaltet einen konkreten Maßnahmenkatalog zum Schutz der europäischen Minderheiten. Wenn es gelingt, innerhalb 3. April 2018 eine Million Unterschriften zu sammeln, werden Förderung und Schutz der europäischen Minderheiten wesentlich gestärkt. Die Europäische Kommission muss dann dafür Sorge tragen, dass das Maßnahmenbündel von den einzelnen Mitgliedsstaaten umgesetzt wird. Die Südtiroler Volkspartei wird dieses Vorhaben tatkräftig unterstützen: Ein Beschlussantrag dazu wird noch innerhalb September vom Südtiroler Landtag behandelt werden.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 27.07.2017

Landtag stimmt für direkte Zugverbindung nach Wien

L.-Abg. Sven Knoll

Auf Antrag der Süd-Tiroler Freiheit hat sich der Landtag heute für die Einführung einer direkten Zugverbindungen von Bozen nach Wien ausgesprochen. Nachdem bereits mehrmals täglich Züge von Bozen aus in die italienische Hauptstadt Rom fahren, soll Süd-Tirol nun mit einer direkten Railjet-Verbindung auch wieder an die eigene Hauptstadt Wien angeschlossen werden.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 27.07.2017

Fachkräfte im Gastgewerbe aus dem deutschsprachigen Raum anwerben!

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Auf Antrag der Landtagsabgeordneten Myriam Atz Tammerle wird die Süd-Tiroler Landesregierung, in Zusammenarbeit mit dem Hoteliers- und Gastwirte Verband, ein Konzept für die verstärkte Anwerbung von Gastgewerbe-Fachkräften im deutschsprachigen Raum ausarbeiten.


Südtiroler Volkspartei | 27.07.2017

Studienbeihilfe: Fleißige Studenten nicht benachteiligen

Bei Einführung der EEVE für Stipendien sollen Freibeträge für Einkommen der studierenden Kinder beibehalten werden - Landesregierung nimmt Antrag des Abg. Noggler an

Südtiroler Volkspartei | 27.07.2017

Gratisstrom für Senioren und Familien einführen

SVP-Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler

SVP-Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler fordert finanzielle Unterstützung und wirksame Förderung von Senioren über 65 Jahren und Familien. Durch die Einführung von Gratisstrom ist das möglich.


Südtiroler Volkspartei | 26.07.2017

Immer weniger Landwirtschaft

Maria Hochgruber Kuenzer, SVP-Landtagsabgeordnete

Andreas Pöder von der Bürger Union hat in der Generaldebatte zum Nachtragshaushalt 2017 des Südtiroler Landtags alle Südtiroler Bauern und Bäuerinnen mit undifferenzierten Aussagen verunglimpft.


Südtiroler Volkspartei | 26.07.2017

SchulsozialarbeiterInnen ersetzen nicht SchulpsychologInnen - Einsatz einer fachübergreifende Arbeitsgruppe gefordert

Der Südtiroler Landtag hat mit dem jüngsten Omnibusgesetz die Einführung des Berufsbildes der SchulsozialarbeiterInnen verabschiedet. „Gut und richtig, aber noch nicht vollständig“, bezeichnen die SVP-Abgeordneten Veronika Stirner, Magdalena Amhof und Maria Kuenzer das Beratungskonzept an Südtirols Schulen. Zum wiederholten Male fordern sie den verstärkten Einsatz von SchulpsychologInnen. Um Bedarf und Ressourcen zu prüfen raten sie zum Einsatz einer interdisziplinäre Arbeitsgruppe.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 25.07.2017

Deutsche Kindergärten müssen für deutschsprachige Kinder zur Verfügung stehen

Landtagsklub

Die Süd-Tiroler Freiheit unterstreicht angesichts der neu entflammten Diskussion um die Kindergärten ihre Forderung, dass die deutschen Kindergärten für deutschsprachige Kinder zur Verfügung stehen müssen. Die von der Landesregierung nun angedachten Vorranglisten bei der Einschreibung reichen dafür aber nicht aus, vielmehr muss sichergestellt werden, dass nur Kinder mit ausreichenden Deutschkenntnissen in die deutschen Kindergärten eingeschrieben werden können.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 25.07.2017

Direkte Zugverbindung von Bozen nach Wien

L.-Abg. Sven Knoll

Von Bozen aus gibt es mehrmals täglich eine direkte Zugverbindung in die Hauptstadt Italiens nach Rom, es gibt aber keine einzige direkte Zugverbindung mehr in die eigene Hauptstadt nach Wien. Das will die Süd-Tiroler Freiheit ändern und bringt daher bereits diese Woche einen Tagesordnungsantrag im Süd-Tiroler Landtag zur Abstimmung, mit dem eine direkte Railjet-Verbindung von Bozen nach Wien gefordert wird.


« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Nächste Seite »